Beiträge vom März, 2017

x|y|z:RAUMPROJEKTE 2017 für Bildende Kunst und Neue Medien

Freitag, 31. März 2017 7:29

Neben der jährlichen, themenspezifischen, spartenübergreifenden Ausstellungsreihe der G.A.S-station ist die Projektreihe x|y|z: RAUMPROJEKT ein experimentelles Ausstellungsformat in dem Künstler_innen eine thematische Rauminstallation für den großen Ausstellungsraum entwickeln können.

Stephan Groß
lift me up / sink or swim

Vernissage: 4. April 2017 - 19 Uhr
Ausstellung: 5.-25. April 2017

Der Titel des Raumprojekts ist gleichzeitig der Ausgangspunkt sowie auch der Liedtext der Soundkomposition von Stephan Groß. “Lift me up / sink or swim” ist ein Kanon, ein Auf und Ab dieser Phrase, die sich wie eine lyrische Paraphrase mit dem Assoziationsfächer von alten Weisheiten, moralischen Vorstellungen von Gut und Böse bis zur unausgesprochenen Forderung des heutigen gesellschaftlichen Raums auseinandersetzt.

Die verschiedenen Gesangsspuren werden im Loop über vier Lautsprecher wiedergegeben, die symmetrisch an den Wänden verteilt sind. Leichte Variationen und Harmonieverschiebungen erzeugen ein Klangbild, das beruhigend wie auch beschwörend bittend klingt. Das Gebet ist von einer Notsituation nicht so weit entfernt.

Stephan Groß arbeitet hauptsächlich mit Licht und Ton und spricht diametrale Emotionen an.

Thema: Ausstellung, Eröffnung, Vernissagen, x|y|z:Raumprojekte | Kommentare (0)

G.A.S-station präsentiert eine Reise durch die Erzählung von Elisa Asenbaum

Montag, 6. März 2017 8:50

Das Buch
AUGUSTINAselbst

30.3.2017 - 19.30 Uhr (Um Voranmeldung wird gebeten)
Elisa Asenbaum (Autorin und Raumkonzept) | Wolfgang Grossmann (Schauspieler) | Ina Krauß (Sprecherin) | Christiane Spatt (Objekt und Szenenbild) | Thomas Maximilian Stuck (Ton und Konzeption).

Wer ist Augustina?
In einem Sinne ist sie die Protagonistin einer Erzählung; eine Reisende durch Realität und Traum, die auf abenteuerliche Weise Innenwelt und Außenwelt durchleuchtet. Doch Augustina lässt sich nicht zwischen zwei Buchdeckeln einschließen. Künstler, Denker und Kreative haben sich schon vor dem Erscheinen des Buches von ihren Träumen inspirieren lassen.

Nun findet erstmals auch eine Buchpräsentation in Berlin statt. Der Schauspieler Wolfgang Grossmann liest Ausschnitte aus der humorvollen Fiktion, die durch Wendungen, Stilbrüche und verblüffende Verknüpfungen von Inhalten überrascht.

Das Buch von Elisa Asenbaum
AUGUSTINAselbst. Eine Erzählung mit kontextuellen Spuren im Netz, erschienen im Passagen Verlag.

Thema: Lesung und Buchpräsentation | Kommentare (0)