Beitrags-Archiv für die Kategory 'CHAOS'

2. Rundgang CHAOS, Seminar und Führung

Samstag, 30. Januar 2010 10:58

Der strenge Winter lässt Berlin nicht los und während draußen vor der Türe der Winter tobt, geht der erste Teil der CHAOS-Ausstellung mit einem Seminar und einer anschließenden Führung zu Ende, um sogleich mit CHAOSextended und der raumfüllenden Installation von Gernot Riether neu und verändert mit der Vernissage am 2.2.2010 ab 19 Uhr wieder zu eröffnen.

Studenten der Kunstgeschichte in der G.A.S-station
Die Teilnehmer des Seminars “Das Technische Bild” haben sich gefreut, dass sie die inspirierende Atmosphäre der G.A.S-station für eine ihrer Sitzungen nutzen durften, die unter dem Thema “Digitale Bilder in Forschung und Popkultur: Chaos und Fraktale” stand. Das Seminar ist Teil des Lehrangebots, das von den Mitarbeitern des Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik angeboten wird, das ein interdisziplinäres Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin ist. Nach dem Referat eines Studenten in dem schönen hinteren Gewölberaum der G.A.S-station hat Elisa Asenbaum uns durch die Ausstellung geführt und uns spannende Einblicke in das Konzept des Projektraumes und das ausgestellte Chaos gewährt. Vielen Dank!
Nina Samuel, stv. für alle Teilnehmer.

Kulturtechnik HU-Berlin

Die Teilnehmenden des Seminars “Das Technische Bild” des Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin, werden in der G.A.S-station begrüßt. Elisa Asenbaum gibt eine kurze Einführung in die ideellen Intentionen zur Entstehung der G.A.S-station - Tankstelle für Kunst und Impuls. Beim anschließenden Rundgang durch die Ausstellung geht sie dann auf die Projektkonzeption der spartenübergreifenden Ausstellungen ein. “Unsere Intention ist nicht, Kunst, Wissenschaft und Literatur zu vermischen. Vielmehr ist es das Nebeneinander, also die Konfrontation der Verschiedenartigkeit der Ansätze von Wissenschaft, Kunst und Literatur zum Thema, das bereichert und wechselseitig inspirieren kann.” Der Unterschied des Begriffsgebrauchs “Chaos” in Wissenschaft und im Allgemeinen ist eklatant. In der Alltagssprache wird “Chaos” oft für Unordnung, Unkontrollierbares, emotional Überflutendes oder scheinbar Zufälliges gebraucht; in der Wissenschaft ist “Chaos” mit Nichtlinearen Dynamiken, die durch minimale Veränderung der Ausgangsbedingungen ganz verschiedene Entwicklungen aufweisen, codiert.
Die Kuratoren E. Asenbaum und T. Stuck arbeiteten bei ihrer Auswahl und Präsentation im Ausstellungsprojekt formale wie auch inhaltliche Korrespondenzlinien heraus und schaffen so neue Zugänge der Betrachtung. Besonderes Augenmerk wurde beim Rundgang mit den SeminarteilnehmerInnen auf die Quantenmechanik gelenkt. Anhand der Beiträge von R. Bertlmann sowie B. Weingartner und S. Rotter (Bildmaterial) Narben im Quantenchaos, 2005, ging E. Asenbaum auf die geschichtliche Entwicklung von Modellbildern in der Quantenmechanik, wie den Welle-Teilchen-Diskurs, im vergangenen Jahrhundert ein.

ct001.jpgct002.jpgct003.jpgct004.jpgct005.jpgct006.jpgct007.jpgct008.jpgct009.jpgct010.jpgct011.jpgct012.jpg

Thema: CHAOS | Kommentare (0)

1. Rundgang durch die CHAOS Ausstellung

Montag, 30. November 2009 17:56

Schnappschüsse vom Vortrag mit Nina Dick “I´m looking for chaos but I can´t find it here!” sowie der Performance von Barbara Ueber mit Andreas Hermann Braml am Keyboard “Ameisen Komposition Nr.1″ vom 27.11.09. Wir freuen uns sehr über den regen Ausstellungs- und Veranstaltungsbesuch zur Halbzeit, mit ca. 310 BesucherInnen aus Deutschland, GB, Österreich, Italien, Holland, USA, Türkei, Bulgarien, Finnland, Dänemark und Schweden. Weitere Bilder der aktuellen CHAOS Ausstellung als erster Rundgang sind zu sehen sowie Bilder zum Vortrag von Nina Samuel “Vom Bilderdenken in der Chaosforschung” vom 4.12.09.

ninaweb.jpgc001.jpgbarbaraweb.jpgc002.jpgc003.jpgc004.jpgc005.jpgc006.jpgc007.jpgc008.jpgc009.jpgimg_21074044.JPGv001ns.jpgv002ns.jpgv003ns.jpg

Thema: Allgemein, CHAOS | Kommentare (2)

Vernissage CHAOS Ausstellung

Montag, 12. Oktober 2009 16:29

Schnappschüsse zur Vernissage vom 7. Oktober 2009 freundlicherweise von K.U.SCH., Thomas Born und Wolfgang Grossmann zur Verfügung gestellt.

ku01.jpgku02.jpgku03.jpgku04.jpgku05.jpgku06.jpgt01.jpgt02.jpgt03.jpgt04.jpgt05.jpgt06.jpgt07.jpgt08.jpgt09.jpgtbo01.jpgtbo02.jpgtbo03.jpgtbo04.jpgwg01.jpgwg02.jpgwg03.jpgwg04.jpgwg05.jpgt10.jpgt11.jpgt12.jpg

Thema: CHAOS | Kommentare (0)

CHAOS

Dienstag, 21. Juli 2009 17:04

CHAOS

Fokus der G.A.S-station Projekte ist die Gegenüberstellung verschiedener medialer und formaler Ansätze. Wissenschaftsbeiträge und unterschiedliche Beiträge aller Kunstsparten - ob Kurzfilm, Installation, bildende Kunst, Performance, Literatur, Musik und Wissenschaftsbeiträge, auch Vorträge, Lesungen oder Begleittexte werden gezeigt.

Über 40 Positionen aus Wissenschaft und Kunst beleuchten die Themen CHAOS/ORDNUNG oder ZUFALL am Kipppunkt von Mikro- und Makrokosmos aus verschiedenen Blickwinkeln.

Ausstellung/exhibition: 8. Oktober 2009 - 27. Januar 2010

CHAOS extended: 2. bis 19. Feb. 2010 - The Cloud Project, Interactive Installation

Eröffnung/opening: 7. Oktober 2009 ab 19 Uhr / Oct. 7th from 7pm on

Beiträge von:
Alpago Alpago (Literatur), Elisa Asenbaum und Tomax (Video, Foto), Ruben Aubrecht (Foto), Franco Berardi (Wissenschaft), Reinhold A. Bertlmann und Tanja Traxler (Wissenschaft), Nina Dick (Vortrag), Franz Embacher (Wissenschaft), Clint Enns (Video), Dominic Gagnon (Video), Matthias Geitel (Bildende), Florian Grond (Videoinstallation), Yikui (Coy) Gu (Bildende), Stephanie Hanna (Bildende), Harald Hofer (Wissenschaft), Jochen Höller (Bildende), Edition Splitter - Batya Horn (Literatur), Jang Young Jung (Video), Team K.U.SCH. (Renate Krätschmer, Jörg Schwarzenberger, Sito Schwarzenberger) (Installation), Karl W. Kratky (Wissenschaft), Yvonne Lacet (Foto), Ruggero Maggi (Video), Martin Motycka (Bildende), Chris Nau (Bildende), Wolfgang Neipl (Video), Otto Neumaier (Wissenschaft), Erin Newell (Bildende), Herwig Peterlik (Wissenschaft), Günter Puller (Video), Gernot Riether (Installation), Andrew Johann Salgado (Video), Nina Samuel (Vortrag), Käthe Schönle (Bildende), Vadim Schäffler und Sebastian Reuter (Video, Musik), Klaus Taschler (Video, Installation), Ralf Tekaat (Installation), Mirko Tzotschew (Video), Barbara Ueber (Video, Performance), Frans van Lent (Video), Lorelinde LJM Verhees (Foto), Bernhard Weingartner und Stefan Rotter (Wissenschaft).

Thema: CHAOS | Kommentare (0)

CHAOS im Herbst ab 7.Okt.09

Freitag, 5. Juni 2009 17:53

Dankeschön!

Wir freuen uns über das große Interesse an CHAOS und den zahlreichen internationalen Einreichungen (230) mit KünstlerInnen (128) aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, GB, Holland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Korea, Norwegen, Österreich, Schweden, Spanien, USA und der weiten virtuellen Internetwelt.

CHAOS startet am 7. Oktober 2009 und TeilnehmerInnen werden in Kürze hier vorgestellt.

Liebe Grüße
Ihr G.A.S-station Team
Elisa Asenbaum /Thomas Stuck

Thank you!

We’re happy about your lively interest in CHAOS and the numerous international proposals (230) sent in by artists (128) from Austria, Belgium, Canada, France, Finland, GB, Germany, Holland, Israel, Italy, Japan, Korea, Norway, Sweden, Spain, USA and others from the wide virtual webworld.

CHAOS starts on october 7th, 2009 and we will present the participants here soon.

Yours,
The Team
Elisa Asenbaum /Thomas Stuck

Thema: CHAOS | Kommentare (4)