Beiträge vom Januar, 2014

PuF Veranstaltungstag und Finissage

Mittwoch, 15. Januar 2014 18:09

Wir gehen nun Richtung Finale der aktuellen Ausstellung und haben als Abschluss von “Die Perfektheit und das Fehler” einen dichten Veranstaltungstag mit vielen Besonderheiten, Performances und Lesung, einem Vortrag mit Prof. Dr. Yvette Sánchez und einem Fest zum Ausklingen geplant. Einige Beitragende reisen extra aus der Schweiz, Österreich und Deutschland an und wir würden uns über guten Besuch freuen. Alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt!.

Am Freitag 31. Januar
17.00-19.00 Uhr Videovortrag, Revisiting Evolution in the 21st Century von James A. Shapiro, ca. 1,5h Englisch auf großer Leinwand.
In dem Vortrag, aufgenommen an der Universität Chicago 2010, gibt James A. Shapiro Überblick über neueste evolutionsbiologische Forschungen und Einblick in seine kontra darvinistischen Thesen “Evolution - A view from the 21st Century”.

Was erzählt uns die DNS über die Evolution? Stehen wir vor einem revolutionären Umbruch?

Am Samstag 1. Februar
14 - 15.30 Uhr Führung durch die Ausstellung mit Elisa Asenbaum
16.00 - 17.00 - Performance, Ab wann ist ein Schlagloch, ein gutes Schlagloch - Nid-de-Poule. Das Institut (Dr. Kat, Dr. Vau und Dr. Pfusch) erforscht Schlaglöcher auf ihre Nisttauglichkeit für Hühner. Neben der Erzeugung von Kaffeesatz sind Sie bekannt für Wahrheitsforschung auf höchstem Niveau  - in Löcher gucken ist schon irgendwie gut!
18.00 - 18.45 - Gisela Weimann ”Früchte vom Baum der Erkenntnis“. Bebilderte Lesung aller Diskussionsbeiträge seit 1999 zu dem Projekt Vom Baum der Erkenntnis - Evas aktuelles Angebot: Geklonte Äpfel
19.15 - 20.00 – Vortrag, Yvette Sánchez, Mängel und Makel als Gestaltungsprinzip
Die Professorin für Hispanische Kultur und Literaturwissenschaft, Autorin und Mitherausgeberin des Buches “Fehler im System, Irrtum, Defizit und Katastrophe als Faktoren kultureller Produktivität” wird über Serendipity sprechen, kurze Interviewausschnitte von Roman Signer zeigen und Beispiele von Systemfehlern im Feld der Literatur kommentieren.
20.30 - 21.00 - Lesung, Lebendiges Ersatzteillager, Herbert Christian Stöger
ab 21.00 Finissage mit Ina und Nina an den digitalen Plattentellern.

40 Positionen aus Kunst, Wissenschaft und Literatur präsentiert das 6. internationale, spartenübergreifende, themenspezifische Ausstellungsprojekt. Facettenreich wird der Thematik der Perfektion und des Fehlers nachgegangen: Die poetische Kraft des Scheiterns, die Ästhetik der Störung sowie der Perfektion, Abweichungen vom “Normalen” und das Streben nach Idealbildern, gesellschaftliche Bewertungen und deren soziale wie politischen Auswirkungen. Auf der Wissenschaftsseite gibt es u.a. aktuelle, kontra darwinistische Beiträge zur Evolution.

Ausstellung: 12. Oktober 2013 bis 1. Februar 2014
Öffnungszeiten: Di-Fr 14-19 Uhr Sa 14-17 Uhr

Katalog zur Ausstellung (100 Stk., 125 Seiten, teilw. in Englisch, Abbildungen in Farbe und s/w, Hardcover, Wire-O Bindung) € 47,-

Mit freundlicher Unterstützung von: Österreichisches Kulturforum Berlin

Thema: Allgemein, Lesung und Buchpräsentation, PuF, Video, Vortrag | Kommentare (0)

ONE NIGHT STAND series @ KW

Dienstag, 7. Januar 2014 17:34

Das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen freut sich zu einem neuen kooperativen Projekt mit den KW Institute for Contemporary Art einzuladen.

Das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen wird seine neue Reihe ONE NIGHT STAND am 09. Januar 2014 im Studiolo der KW mit einem Einführungsevent starten. Ab dann wird das Netzwerk innerhalb dieses neuen Formats einmal pro Monat in den KW präsent sein. Das Projekt bringt eine Vielzahl an Arbeitsgruppen und Interessengemeinschaften im Bereich zeitgenössischer Kunst zusammen. Die Arbeit vieler Projekträume entspricht in ihren konzeptuellen Ausrichtungen bereits künstlerischen Entstehungsprozessen oder ist eng mit ihnen verknüpft. Die ONE NIGHT STAND Reihe soll diese Arbeitsweise erstmalig im institutionellen Zusammenhang finden.

ONE NIGHT STAND # PROLOG
Donnerstag, 09.01.14, 19 - 23 Uhr
Studiolo, KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69, 10117 Berlin
Eintritt: 3 €

Thema: Allgemein | Kommentare (0)