Das Fenster

Von der Realität in die virtuelle Realität und zurück. Eine interaktive Aktion in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen verbunden mit der G.A.S-station.

Ulli Klepalski
MAXIE MÖBEL, 2017
Mischtechnik auf Papier

“Wenn ich an einem Text arbeitete, schoben sich oft Bilder dazwischen. Gelang es mir nicht, eine Fantasie verbal darzustellen, entstand ein Bild oder – umgekehrt – verdichtete sich eine bildliche Idee zu Text. Meine Arbeiten entwickeln sich fast immer in mehrere Richtungen: Zuerst ist da eine Idee, dann die bildliche oder zeichnerische Umsetzung, und das wuchert und wuchert und wuchert bis ich sage: STOP! Arbeite ich bildnerisch, habe ich meine literarischen ‘Handlanger’ stets zur Seite.”

Ulli Klepalski
1953 in Wien geboren, schreibendreisendsuchend, seit 1986 auch malend - autodidaktisch konsequent. Zahlreiche Ausstellungsaktivitäten, Lesungen und Performances in Galerien und an öffentlichen und privaten Orten im In- und Ausland. Werke in öffentlicher und privater Hand.

Im Fenster täglich: 10-20 Uhr / 5.6.-23.8.2019

Datum: Freitag, 18. Februar 2011 16:42
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben